Das Eco-Hep Projekt

„Wieviel kostet es, Hepatitis C in Deutschland zu eliminieren?“

Dies ist eine der Hauptfragen, der sich das Eco-Hep Projekt stellt. In einem eigens entwickelten gesundheitsökonomischen Modell – dem Eco-Hep Modell – können alle relevanten Kostenfaktoren im Zeitverlauf abgebildet werden und auf diese Weise verschiedene Entwicklungsszenarien durchgespielt und miteinander verglichen werden. Das Eco-Hep Modell analysiert Strukturen einer komplexen Realität und kombiniert historische Basisdaten mit zukünftigen Interventionen.

Eco-Hep bietet damit eine Entscheidungsmatrix, wie eine kosteneffektive Elimination der Hepatitis C gelingen kann.

Der Eco-Hep Report

„Eine gesamtökonomische Betrachtung der Virushepatitis C für Deutschland“

Der Report gibt einen Überblick über die aktuelle Situation und Problemfelder der Hepatitis C in Deutschland (Krankheitsverlauf, Epidemiologie, Implikationen der Erkrankung, Therapie, Prävention, Screening).

Herzstück des Eco-Hep Reports ist allerdings die Darstellung zweier grundlegender gesundheitsökonomischer Entwicklungs-Szenarien. „Base Case“  bildet die Entwicklung ab, wenn im aktuellen Status weiterbehandelt wird. „Elimination“ stellt demgegenüber ein Szenario auf, das nötig ist, um Hepatitis C in Deutschland zu eliminieren. Die gesamtökonomischen Kosten sind für beide Szenarien annähernd gleich. Der Effekt – Elimination oder Stagnation der Erkrankungszahlen –  aber umso unterschiedlicher.

Handlungsempfehlungen runden den Report ab.

Die Pressemeldung

Deutschland ohne Hepatitis C ist möglich

„Eco-Hep Report“ der Leberhilfe Projekt gUG belegt: Investition in eine Eliminierungsstrategie bringt garantierten humanen und ökonomischen Nutzen.

Berlin, 23. 2. 2016. Die Hepatitis-C-Infektion ist heilbar und wird auch bereits nach neuestem Therapiestandard behandelt. Was fehlt, ist eine konsequente Screeningstrategie. Denn auf diesem Wege könnten die infizierten Personen ermittelt, die Infektionskanäle unterbrochen und in einem überschaubaren Zeitaum die Hepatitis-C-Infektion in Deutschland eliminiert werden – immerhin wird für Deutschland die Zahl der Betroffenen auf 250.000 Menschen geschätzt. Dass man dies nicht nur medizinisch oder humanitär begründen kann, sondern auch ökonomisch, zeigt der „Eco-Hep Report“ der Leberhilfe Projekt gUG, der heute Vertretern der Gesundheitspolitik, der Wirtschaft, Ärzten und Krankenkassen vorgestellt wurde.

Das Positionspapier

Hepatitis C eliminieren – human, sozial, ökonomisch

Die Ausgangspositionen der Leberhilfe Projekt gUG

  • Die Elimination von Hepatitis C ist medizinisch möglich!
  • Die Elimination von Hepatitis C ist humanitär geboten!
  • Die Elimination von Hepatitis C ist ökonomisch sinnvoll!

Die Elimination der Hepatitis C wird mit der Unterstützung von Politik, Kostenträgern, Wirtschaft, Wissenschaft, Ärzten und Patienten in einem überschaubaren Zeitraum gelingen.

Die Pressemappe